AGB

AGB der Firma WIMCON, WEB-IT-MARKETING-CONSULTING

Inhaberin Frau Margarita Orlova

Stand 01.05.2017

  • 1 Geltungsbereich
  1. Die Firma WIMCON, WEB-IT-MARKETING CONSULTING, MARGARITA ORLOVA mit Firmensitz: Ludwigkirchplatz 7, D 10719 BERLIN, im Folgenden einfach – WIMCON – benannt, bietet Unternehmensberatung und Dienstleistungen in den Bereichen WEB, IT, und MARKETING an. WIMCON berät Einzelunternehmer, kleine und mittelständische Unternehmen, Vereine, sowie Existenzgründer. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Errichtung oder das Re-Design von Webpräsenzen und Webshops, Landing- und SalesPages, sowie die Entwicklung eines Corporate Design, Design von Logos und Drucksachen, sowie die Entwicklung und Erstellung von Business Apps für iOS und Android Endgeräte, Seminare, Webinare und Spezialschulungen.
  2. Alle Leistungen von WIMCON erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser AGB, dabei ist es unerheblich, ob der von Wimcon erbrachten Dienstleistung ein schriftlich oder mündlich geschlossener Vertrag zugrunde liegt. Sie gelten für alle jetzigen und künftigen Geschäfte zwischen den Vertragspartnern, ohne dass sie erneut vereinbart werden müssen. AGB des Auftraggebers finden keine Anwendung und sind explizit ausgeschlossen.
  3. Änderungen dieser AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit einer schriftlichen Bestätigung seitens WIMCON.
  4. Vertrags- oder Auftragsänderungen bedürfen der Schriftform. Mündliche Absprachen haben solange keine Gültigkeit, solange sie nicht schriftlich bestätigt oder vom Auftraggeber bezahlt sind. Mit Bezahlung einer von Wimcon ausgestellten Rechnung, gelten diese AGB automatisch als verstanden, anerkennt und vereinbart.
  5. Für einen Produkterwerb über unseren Online Shop gelten zusätzlich spezielle Shop AGB, die Sie unter https://wimcon.de/shop-agb-mit-kundeninformation/ einsehen können.
  • 2 Leistungsumfang
  1. WIMCON erbringt Dienstleistungen zur Realisierung der von Ihnen gewünschten Webpräsenz und/oder Business App, sowie komplette Re-Designs bestehender Webpräsenzen. Hierzu gehören Beratungsdienstleistungen, gegebenenfalls auch komplexe Programmierdienstleistungen, sowie die Erstellung umfangreicher Multimediaanwendungen, Logo-Entwicklung, Entwicklung und Design einer Corporate Identity, Online Marketing Lösungen, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenmarketing (SEM), Social Media Marketing (SMM) und Social Media Betreuung, Video Produktionen, Bilder und Video Erstellung vor Ort, Kundenschulungen für Back-Office Anwendungen, E-Mail Marketing Systeme, Shop Einrichtungen und dergleichen mehr. Die Leistungen erfolgen entweder auf Basis eines Pauschalangebotes mit festen Preisen aufgrund der Kundenvorgaben oder das Angebot wird mit Hilfe des von der Bösiger Engineering AG entwickelten Webkalkulators kalkuliert und dem Kunden mit einem Festpreis angeboten. WIMCON erbringt die Leistungen selbst oder auch durch Dritte, vor allem bei speziellen Individuallösungen durch jeweilige Fach-Spezialisten.
  2. Im Segment „Unternehmensberatung“ wird der Umfang der Beratungstätigkeit im Einzelfall vertraglich festgelegt, es gelten für den Fall ergänzende AGB zur Unternehmensberatung.
  3. Zusatzleistungen erbringt WIMCON auf Wunsch und nach entsprechender Beauftragung. Zusatzleistungen werden entweder pauschal mit einem Festpreis angeboten, oder aber, sofern sie nicht pauschal angeboten werden können, je nach zu erwartendem Aufwand mit einem Stundensatz von 75,–€/Std. abgerechnet und sind nicht Bestandteil eines pauschalen Festpreises.
  • 3 Angebote
  1. Alle Angebote sind verbindlich und verstehen sich immer, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  2. Ein Angebot gilt immer erst dann als angenommen, wenn es vom AG unterzeichnet und von Seiten WIMCON schriftlich bestätigt wurde. Eine Bestätigung per E-Mail oder Fax ist für beide Parteien als verbindlich vereinbart.
  3. Angebote von WIMCON gelten generell bis zu 14 Tage nach Angebotsabgabe und können binnen dieser Frist zum angebotenen Fest- oder Pauschalpreis angenommen werden. Mit der Annahme des Angebots bestätigt der Auftraggeber diese AGB gelesen und akzeptiert zu haben. Die Annahme des Angebots erfolgt durch rechtsverbindliche Unterschrift des Auftraggebers unter der Angebots Annahme. Die rechtsverbindliche Zustellung der Annahmeerklärung an WIMCON kann persönlich, per Post, E-Mail oder Fax erfolgen.
  • 4 Auftragsunterlagen und Lieferung
  1. Der Kunde stellt WIMCON alle zur Durchführung des Projektes erforderlichen Informationen, Unterlagen, Bilder, Videos und sonstige Multimediainhalte gem. Angebot zur Verfügung und trägt allein die Gefahr der unvollständigen und/oder fehlerhaften Übermittlung des zur Verwendung bestimmten Materials, insbesondere für fehlerhafte Textinhalte, soweit eine Textkorrektur oder redaktionelle Bearbeitung seitens der Agentur nicht Gegenstand des Angebotes ist.
  2. Der Auftraggeber versichert ausdrücklich, dass alle überlassenen Materialien frei von Rechten Dritter sind, und er vor allem keine Urheberrechte Dritter verletzt und die überlassenen Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Sollte WIMCON von derartigen Rechtsverstößen Kenntnis erlangen, ist WIMCON zur fristlosen Kündigung des Auftrages berechtigt. Ein Erstattungsanspruch etwaig gezahlter Vorschüsse besteht in diesem Fall nicht.
  3. Liefer- bzw. Fertigstellungsfristen gem. erteiltem Angebot beginnen mit dem Tage des Zahlungseinganges auf dem von WIMCON benannten Geschäftskontos der jeweils vereinbarten ersten Rate sowie der vollständigen Lieferung der unter § 4 Pkt. 1 bis 2 und gemäß dem jeweiligen Angebot benannten Inhalte in vereinbarter Form. Die Vollständigkeit wird von WIMCON schriftlich bestätigt.
  4. Texte müssen in möglichst unformatierter Form oder als Word Dokument, Bilder in den gängigen Formaten jpg, png, gif, _ai, PFD oder PSD (Photoshop) Dateien und auch als skalierbare Vektorgrafiken, Videos in digital unmittelbar bearbeitbaren Dateiformaten, wie mpg, mp4, mov, wmv oder avi geliefert werden. Videos als Rohmaterial auf Video 8, Hi8, digital 8, Mini DV Bändern, CDs, DVDs AVCHD und/oder Speicherkarten werden auf Wunsch in ein für das Web verwertbares Format konvertiert. Letzteres gilt als Zusatzleistung und ist gesondert zu vereinbaren, soweit sie nicht im Angebot als Inklusiv Leistung explizit aufgeführt sind. Wird Bildmaterial in anderen Formaten als hier genannt angeliefert und sollten weitergehende Kovertierungsarbeiten erforderlich werden, so sind diese auf maximal 5 Bilder je Projekte als Inklusiv Leistung begrenzt. Darüber hinaus gehende Konvertierungsmaßnahmen bedürfen auch hier der Vereinbarung von Zusatzleistungen, sofern sie nicht bereits im Angebot als Inklusiv Leistungen vereinbart sind.
  5. Ist der Auftraggeber mit seiner zu erbringenden Leistungen oder Zahlung in Verzug, so verlängert sich die im Angebot vereinbarte Projektarbeitszeit um eben genau diesen Verzugszeitraum.
  6. Sofern kein ausreichendes Bild-, Video- oder Audiomaterial seitens des Auftraggebers bereitgestellt wird, aber für die geplante Auftragserfüllung notwendig ist, nutzt Wimcon eine eigene Bild, Video- und Audiodatenbank, sowie die Adobe Stock Bilder und Video Datenbank. Sofern der Auftraggeber die von Wimcon vorgeschlagenen Fotos, Videos oder Audiodateien in seinem Design verwenden möchte, sind vom Auftraggeber entsprechende Lizenzen zu erwerben. Adobe Stock Fotos erwirbt Wimcon für das jeweilige Kundenprojekt. Für jedes Bild von Adobe Stock Fotos werden von Wimcon 5, — €, für Videoclips aus der Wimcon Video Datenbank, 9,90 €/pro verwendetem Videoclip und für Bilder aus der Wimcon Bilderdatenbank mit 80 % Agentur Rabatt nur 1, –€/pro Bild berechnet. (Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt.). Da es sich hierbei nur um einen Angebot von Wimcon handelt, steht es dem Auftraggeber ebenso frei, die gleichen oder andere Bilder und Videos anderweitig käuflich zu erwerben.
  7. Im Zuge der Sicherstellung gewünschter Funktionalitäten der beauftragen Dienstleistungen, kann es sein, dass hierfür der Erwerb von Plugins oder Addons notwendig wird, sofern kein individueller Programmierauftrag für die entsprechende Funktionalität erteilt wurde. Sofern Wimcon zu diesen Erweiterungen eine Agenturlizenz besitzt, wird dem Kunden für die Nutzung der Plugins ein Agenturrabatt gewährt, der nach Höhe und Umfang gesondert ausgewiesen wird. Hier kommen z.B. Designframeworks oder Security Tools in Frage, die der Kunden über Wimcon verbilligt nutzen kann. Es steht jedem Kunden frei, die erforderlichen Erweiterungen auch selbst beim Hersteller zu erwerben. Erwirbt Wimcon die Erweiterungen für den Kunden, so sind Wimcon die damit verbundenen Kosten gegen Rechnungstellung zu erstatten.
  8. WIMCON ist berechtigt, jederzeit Teillieferungen vorzunehmen. 
  • 5 Grundlagen der Zusammenarbeit
  1. Der Auftraggeber benennt gegenüber WIMCON wenigstens einen festen und mit dem notwendigen Rechten ausgestatteten und inhaltlich voll verantwortlichen Ansprechpartner. Für eine ordnungsgemäße Auswahl eines Ansprechpartners und seiner Qualifikation ist der Auftraggeber alleine verantwortlich. Verzögerungen in der Abwicklung durch eine falsche Personalentscheidung seitens des Auftraggebers, die sich z. B. in mangelnder Kompetenz, Qualifikation oder Entscheidungsbefugnis zeigt, gehen ausschließlich zu Lasten des Auftraggebers.

Dies gilt auch für vorzunehmende Veränderungen am Vertragstext und am geschuldeten Inhalt, sofern sich im Laufe der Projektarbeit hier möglicherweise noch Änderungsbegehren ergeben.  Diese können beispielsweise durch technische Neuerungen, einen veränderten Workflow oder auch durch gesetzliche Veränderungen ausgelöst sein. Jegliche Veränderungen bedürfen allerdings immer gem. § 1 Pkt. 4 der Schriftform.  Wird keine Einigung erzielt, ruht bis zur Erzielung einer Einigung über die erforderlich gewordenen Änderungen die vereinbarte Projekt Bearbeitungszeit um genau diese Zeit.

  1. WIMCON ist berechtigt jederzeit mit dem benannten Ansprechpartner Probe und Abnahme Termine (auch Teilabnahmen z. B. für Design, Navigationsstruktur zu vereinbaren. Abnahmen gelten als für beide Seiten verbindlich und müssen zur Gewährleistung der Liefer- und Herstellungsfrist binnen 24 Stunden getroffen sein. Eine E-Mail Bestätigung ist hierfür zwischen den Vertragsparteien als ausreichend und verbindlich vereinbart um den Workflow nicht zu verzögern.
  2. Die Zusammenarbeitspflicht und Mitwirkung des Auftraggebers mit etwaigen Subunternehmern WIMCONs, unterliegt auch ohne gesondertem Vertragsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und Dritten den gleichen Regelungen, wie zwischen Auftraggeber und Auftragsnehmer.
  • 6 Haftung des Kunden
  1. Der Auftraggeber übernimmt allein die Verantwortung für den Inhalt seiner Angaben. Soweit sich die Dienstleistungen von WIMCON auf Internetdienstleistungen beziehen, haften der Kunde insbesondere dafür, dass der Inhalt seiner Internetseite den Presserechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen entspricht.
  2. Der Auftraggeber versichert, dass er für die Verbreitung „seiner“ Inhalte sämtliche Rechte innehat, und zwar als Inhaber von Urheber-, gegebenenfalls von Marken-, Persönlichkeits- und sonstigen Rechten. Der Auftraggeber haftet für alle Folgen, welche WIMCON oder Dritten durch die rechtswidrige Verwendung der Dienstleistungen WIMCONS oder dadurch entstehen, dass der Kunde seinen Pflichten nicht nachkommt.
  • 7 Geheimhaltung und Datenschutz
  1. WIMCON verpflichtet sich zum Stillschweigen über alle ihr zur Kenntnis gegebenen Geschäftsvorgänge des Kunden im Zusammenhang mit der Erfüllung des erteilten Auftrages.
  2. Ist die Eintragungen in Internetsuchmaschinen und oder sonstigen Verzeichnissen (z.B. Branchen Verzeichnisse) vom Kunden beauftragt, so gelten die dafür relevanten Daten als nicht vertraulich in diesem Sinne und dürfen somit ausdrücklich gegenüber Dritten zugänglich gemacht werden.
  3. Der Auftraggeber stimmt zu, dass die im Zuge der Beauftragung und Abwicklung des jeweiligen Projektes bekannt gewordene personenbezogene Daten zu eben diesen Zwecken gespeichert und verarbeitet werden.
  4. Beide Vertragspartner werden sowohl während der Dauer des Vertragsverhältnisses als auch nach dessen Beendigung die einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes beachten.
  • 8 Domain
  1. Soweit WIMCON beauftragt und bevollmächtigt wird, Internetdienstleistungen in Form eines geeigneten Hosting Paketes zu beauftragen, übernimmt WIMCON keine Haftung für die Zuteilung des angeforderten Domainnamens, insbesondere können keine Ansprüche wegen Nichtzuteilung eines Domainnamens geltend gemacht werden.
  2. Der Auftraggeber versichert, durch die Registrierung seines Domainnamens, keine Rechte Dritter zu verletzen. Er handelt eigenverantwortlich unter Befreiung WIMCONs von der Haftung.
  3. Der Auftraggeber wird entsprechend seinen Wünschen als alleiniger Domaininhaber durch den jeweiligen Hosting-Partner bei der zuständigen Registrierungsstelle (z.B. Denic für .de Domains) eingetragen, wodurch er alle Rechte und Pflichten dieser Domaininhaberschaft erhält. Dazu werden die Kundendaten für den gewünschten Domainnamen über den jeweils zu wählenden Provider an die Registrierungsstelle übermittelt. 
  • 9 Urheberrecht
  1. Alle Urheberrechte an im Rahmen eines Angebotes und / oder Auftrages entworfenen und erstellten Skizzen, Texte, Konzeptionen, Logos, Grafiken, Layouts, Formularen, Programmen und Skripten bleiben, soweit nicht einzelvertraglich anders geregelt, bei WIMCON. Mit Entrichtung der vereinbarten Vergütung erwirbt der Kunde eine Lizenz der Nutzung im zeitlichen, räumlichen und inhaltlichen Maße, sowie im Sinne der Einzelvereinbarung. Sollten Arbeiten jedweder Art an Dritte weitergegeben werden, ist vorab eine Genehmigung bei WIMCON einzuholen. Ein Anspruch auf Genehmigung besteht nicht. Mit der Genehmigung wird gegebenenfalls eine zu vereinbarende weitergehende Vergütung fällig.
  2. Das Copyright und Firmenlogo von WIMCON inkl. eines Backlinks auf wimcon.de, darf auf jeder entwickelten und erstellten Internetseite dargestellt werden. WIMCON beschränkt sich hier auf die Angaben im Footer einer zu erstellenden Webpräsenz. Die Vervielfältigung jeglicher Art durch Dritte ist untersagt.
  • 10 Zahlungsbedingungen und Preise bei Kauf
  1. Es gelten die im individuellen Angebot oder Shop ausgewiesenen Preise und Zahlungsbedingun-gen. Alle Rechnungen sind nach erfolgter Rechnungszustellung zu den dort angeführten Fälligkeiten zu überweisen.
  2. Sofern nicht anders vereinbart, wird beim Kauf einer Website oder App durch Abschluss eines entsprechenden Vertrages oder durch die Unterzeichnung der Annahme eines unterbreiteten Angebotes, 50 % des vereinbarten Preises als Abschlagszahlung in Rechnung gestellt und somit zur Zahlung fällig. Der Restbetrag wird bei Fertigstellung, jedoch vor Veröffentlichung fällig.
  3. Soweit Internetdienstleistungen wie SEO, SEM, SMM, Social Media Betreuung, Hosting und (SAS) Software as a Service mit WIMCON vereinbart sind, ist die Zahlung der Entgelte für Domainregistrierung, Webhosting und SAS, sowie mit diesen Diensten verbundene Leistungen, monatlich im Voraus zu leisten. Bei Hosting Verträgen mit Dritten, gelten ausschließlich die Bedingungen und AGB der jeweiligen Hosting-Partner.
  4. Kommt der Auftraggeber seinen Obliegenheiten nicht nach, so ist WIMCON jederzeit berechtigt, die Teillieferung von Dienstleistungen und Nebenkosten dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen und abzurechnen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Inhalte nicht wie vereinbart angeliefert werden und WIMCON dadurch an der endgültigen Fertigstellung gehindert wird.
  5. Im Falle eines Zahlungsverzugs kann WIMCON die sofortige Zahlung aller noch offenen Rechnungen verlangen. Die Weiterarbeit an noch laufenden Projekten kann bis zur Bezahlung aller offenen Rechnungen eingestellt werden. Bei fortgesetzter Zahlungsverweigerung behält WIMCON sich eine fristlose Vertragskündigung vor.
  6. Bei Zahlungsverzug richten sich Verzugszinsen nach § 288 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Kosten für Mahnungen werden mit EUR 5, — pauschal berechnet, Rücklastschriften werden mit 10 € pro Rücklastschrift in Rechnung gestellt.
  • 10 a ergänzende Zahlungsbedingungen und Preise für Mietangebote.
  1. Mietverträge werden generell für eine Laufzeit von 12 Monaten geschlossen und verlängern sich stillschweigend um ein weiteres Jahr, sofern der Vertrag nicht spätestens 3 Monate zum Jahresende schriftlich gekündigt wird. Hiervon abweichende Regelungen sind in den jeweiligen Angeboten gesondert ausgewiesen.
  2. Die vereinbarten Mietzahlungen werden jeweils mtl. oder jährlich im Voraus fällig.
  • 11 Kündigung und Kündigungsfristen
  1. Bei Vertragskündigung durch den Kunden kann WIMCON eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 % des Auftragswertes in Rechnung stellen. Wurden durch die CDL bereits nachweisbare und nicht völlig untergeordnete Leistungen erbracht, so erhöht sich die Aufwandsentschädigung auf 50 % des Auftragswertes; eine höhere Entschädigung infolge nachgewiesenen Aufwands ist nicht ausgeschlossen.
  2. Für Hosting Verträge gelten die jeweiligen Vertragsbedingungen/Kündigungsvorschriften und AGB des jeweiligen Hosting Providers.
  3. Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit ausschließlich der Schriftform per eingeschriebenem Brief oder Fax.
  • 12 Haftungsbeschränkung
  1. Schadensersatzansprüche gegen WIMCON sind ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. WIMCON haftet nicht für entgangenen Gewinn, auch nicht für jeden indirekten Schaden.
  2. Bei Ausfall von Leistungen und Diensten infolge Fremdeinwirkung und höherer Gewalt, z. B. Stromausfall, Telekommunikationsnetzunterbrechung etc., liegt keine Schadensersatzverpflichtung durch WIMCON vor.
  3. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die gelieferten Arbeitsergebnisse – dies gilt auch für solche bei Zwischenabnahmen – sofort nach Erhalt bzw. nach Rechnungsstellung auf Mängel hin zu untersuchen. Etwaige, offensichtliche Mängel hat der Kunde innerhalb der Projekt Erstellungsphase binnen 48 Stunden anzuzeigen um den Workflow nicht zu gefährden, nach Fertigstellung des Projektes unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Schlussrechnung bei WIMCON bekannt zu machen. WIMCON verpflichtet sich bei mangelhafter Leistung zur kostenlosen Nachbesserung nach ihrer Wahl. Besteht seitens WIMCON keine Möglichkeit der Nachbesserung, so kann der Kunde keine Schadensersatzansprüche geltend machen, sondern lediglich Herabsetzung der Vergütung verlangen.
  • 12a Rechtliche Hinweise zur Lieferung von Impressum, Datenschutzerklärung und Haftungsausschluss (Disclaimer) durch Wimcon

Zur Erstellung der genannten Texte nutzt Wimcon dem Impressums-Generator von e-Recht24.de. Hierzu gelten die folgenden Grundsätze.

Impressum: Der Impressums-Generator setzt die aktuellen gesetzlichen Anforderungen des Datenschutzrechts um. Nicht berücksichtigt werden spezielle gesetzlich notwendige Angaben, etwa aus dem Bereich Fernabsatzrecht.

Der Impressumsgenerator kann keine Rechtsberatung ersetzen, da die von Ihnen gemachten Angaben automatisiert und softwarebasiert umgesetzt werden. Diese Lösung kann keine Rechtsberatung ersetzen. Bitte wenden Sie sich dazu an einen spezialisierten Rechtsanwalt.

Datenschutzerklärung: Der Datenschutz-Generator kann keine rechtliche Überprüfung Ihrer Angaben vornehmen. Viele datenschutzrechtliche Fragen können nur im Einzelfall und bei einer individuellen anwaltlichen Prüfung korrekt umgesetzt werden. Ein Generator kann diese Fragen natürlich nicht prüfen und keine Aussagen über die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung treffen.

Der Generator ist kein Ersatz für eine anwaltliche Beratung.

Ersetzen Sie bitte noch vorhandene Mustertexte durch ihre spezifischen Angaben!

Das jeweils erzeugte Impressum, mit Datenschutzerklärung und Haftungsausschluss wird Wimcon kostenfrei auf Ihrer Webseite einbinden, sofern Sie keine eigenen Rechtstexte liefern.

Die Verwendung der generierten Dokumente erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko des AG. Eine Haftung für eventuelle Fehler wird nicht übernommen.

Mit Annahme eines Angebotes oder dem Erwerb eines Produktes in unserem Onlineshop oder auf einer unserer Websites, erklären Sie, diese Hinweise gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. 

  • 13 Schlussbestimmungen
  1. Im Falle der Verletzung dieser AGB durch den Auftraggeber ist WIMCON berechtigt, sofort vom Vertrag zurückzutreten.
  2. Im Falle einer Auseinandersetzung und der Wirksamkeit dieser Gerichtsstands Vereinbarung, gilt als Gerichtsstand für alle Ansprüche des Kunden Berlin; Bundesrepublik Deutschland.
  3. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
  4. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen.
  5. Eine jeweils aktuelle Fassung dieser AGB finden Sie jederzeit im Internet unter folgender Internetadresse: https://wimcon.de/agb/

 

Berlin, d. 01. Mai 2017

Neueste Kommentare

    Archive

    Pin It on Pinterest